Der Brite Martin Hutchinson, der seit 2006 gemeinsam mit seinem Hund Starsky unterwegs ist und bis jetzt 34.000 km zu Fuß zurückgelegt hat, besuchte im Zuge seiner Reise spontan die HAK Mürzzuschlag. Sein Anliegen ist es, auf die katastrophale Situation unserer Umwelt aufmerksam zu machen. Dabei ist es ihm besonders wichtig, seine Botschaft jungen Menschen näherzubringen. Die SchülerInnen waren beeindruckt und teilweise aber auch erschrocken von den Bildern und Videos, die Martin präsentierte. Besonders in Erinnerunggeblieben, ist die Aufnahme eines Müllwagens in Südamerika, der seine Ladung direkt in einen Fluss kippt. „Wir müssen auf jeden Fall noch viel mehr für unsere Umwelt tun!“, war die einhellige Meinung der SchülerInnen.