Das letzte Schuljahr startete für zehn SchülerInnen der Abschlussklassen der HAK Mürzzuschlag einmal anders. Am zweiten Schultag, dem 11.9.2018, stellte Mentaltrainerin Kerstin Holzer den angehenden MaturantInnen in einem Tagesworkshop hilfreiche Techniken und Methoden aus dem Mentaltraining vor. Ziel war es, den an diesem Projekt freiwillig teilnehmenden SchülerInnen den bestmöglichen Start ins Abschlussjahr zu ermöglichen. Vor allem wurde mit den SchülerInnen ihr persönliches Ziel- und Zeitmanagement erarbeitet bzw. optimiert. Weiters wurde ihnen praktisch aufgezeigt, was positive Einstellung, Motivation und Visualisierung alles bewirken kann. An diesem Vormittag zeigte die Trainerin den Jugendlichen, wie sie mittels Affirmationen und der Kraft ihrer Gedanken ihr Leben positiv und freudvoll gestalten können, sie erarbeiteten gemeinsam den Weg zum (Teil-) Ziel Matura und definierten dabei auch die individuellen Ziele der Jugendlichen nach ihrem Schulabschluss. Die Optimierung des individuellen Zeitmanagements eröffnete den SchülerInnen ausreichend Kapazitäten, um auch in diesem anspruchsvollen Unterrichtsjahr genügend Zeit für die persönlichen Interessen und Lernpausen zu haben.

Nach den Semesterferien folgt der zweite Workshop-Tag von „Mental gestärkt zur Matura“, wo die SchülerInnen noch einmal speziell für ihre Lernpausen entspannende Atemtechniken und Kurzentspannungsübungen kennenlernen, Techniken zur Stressbewältigung kennen und anwenden lernen, Tipps zum souveränen und stressfreien Präsentieren ihrer Matura-Präsentation erhalten und sich vor allem mit der Frage „Matura – was nun?“ auseinandersetzen werden.